Saftige Wiesen

Saftige Wiesen, fruchtbares Land – 2,3,4

Ein schmucker Sportplatz am Waldesrand,

Ja, das ist Bourheim meine Heimat, Bourheim o' mein Glück, ja o' mein Glück,

Immer wieder denk' ich an Bourheim zurück – 2,3,4

Und unser Kirchlein, mitten im Ort - 

Und unser Wäldchen liegt etwas weiter fort.

Ja, das ist Bourheim, meine Heimat -

Bourheim, o'mein Glück, ja o' mein Glück.

Immer wieder denk' ich an Bourheim zurück!

 

Der Mai ist gekommen

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus. Da bleibe wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus. Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt, so steht auch mir der Sinn in die Weite, weite Welt.

Herr Vater, Frau Mutter, dass Gott euch behüt'! Wer weiss, wo in der Ferne mein Glück mir noch blüht. Es gibt so manche Strasse, da nimmer ich marschiert; es gibt so manchen Wein, den nimmer ich probiert.

Frisch auf drum, frisch auf im hellen Sonnenstrahl, wohl über die Berge, wohl durch das tiefe Tal! Die Quellen erklingen, die Bäume rauschen all- mein Herz ist wie 'ne Lerche und stimmet ein mit Schall.

Und abends im Städtchen, da kehr' ich durstig ein: Herr Wirt, mein Herr Wirt, eine Kanne blanken Wein! Ergreife die Fiedel, du lustiger Spielmann du, von meinem Schatz das Liedel, das sing' ich dazu.

Und find ich keine Herberg', so lieg' ich zur Nacht wohl unter blauem Himmel, die Sterne halten Wacht. Im Winde, die Linde, die rauscht mich ein gemach, es küsset in der Früh' das Morgenrot mich wach.

O Wandern, o wandern, du freie Burschenlust! Da wehet Gottes Odem so frisch in der Brust; da singet und jauchzet das Herz zum Himmelszelt: Wie bist du doch so schön, o du weite, weite Welt!

 

Donaulied

Einst ging ich am Ufer der Donau entlang,

Ohohoholalala,
Ein schlafendes Mädchen am Ufer ich fand,
Ohohoholalala,
Ein schlafendes Mädchen am Ufer ich fand.

Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt,
Ohohoholalala,
Ihr schneeweißer Busen war halb nur bedeckt,
Ohohoholalala,
Ihr schneeweißer Busen war halb nur bedeckt.

Ich machte mich über die schlafende her,
Ohohoholalala,
Sie hörte das rauschen der Donau nicht mehr,
Ohohoholalala,
Sie hörte das rauschen der Donau nicht mehr.

Du kerblichter Bursche was hast du vollbracht,
Ohohoholalala,
Du hast mich im Schlafe zur Mutter gemacht,
Ohohoholalala,
Du hast mich im Schlafe zur Mutter gemacht.

Jetzt hab ich 12 Kinder und doch keinen Mann,
Ohohoholalala,
Was fang ich den nur mit dem 13. an,
Ohohoholalala,
Was fang ich den nur mit dem 13. an?

Mein Mädchen, mein Mädchen, was regst du dich auf,
Ohohoholalala,
Für mich war es schön und für dich sicher auch,
Ohohoholalala,
Für mich war es schön und für dich sicher auch.

Hier hast du 'nen Heller und geh´ hald nach Haus,
Ohohoholalala,
Und wasch dir den Schnickschnack mit Kernseife raus,
Ohohoholalala,
Und wasch dir den Schnickschnack mit Kernseife raus.

Ich stand auf der Brücke und schwenkte den Hut,
Ohohoholalala,
Ade, junge Maid, ja die Nummer war gut,
Ohohoholalala,
Ade, junge Maid, ja die Nummer war gut.

Und die Moral von der Geschicht,
Ohohoholalala,
Schlafende Mädchen, die vögelt man nicht,
Ohohoholalala,
Schlafende Mädchen, die vögelt man nicht.